Bürgermeisterwahl Trebur am 27. Januar 2019

Wir gratulieren Jochen Engel zu seinem Wahlsieg, und wir wünschen ihm für seine zukünftige Amtsführung eine glückliche Hand und Beständigkeit. Die anstehenden Aufgaben in Trebur sind bekanntermaßen zahlreich und schwierig. Jochen Engel wird an seinem Anspruch gemessen werden anzupacken, statt zu reden und zu versöhnen, statt zu spalten. An diesem Neuanfang in Trebur wollen wir weiterhin gerne konstruktiv und zugleich anspruchsvoll mitwirken.

Wir danken ebenso Constantin Mussel für seine Kandidatur und für einen fairen und sauberen Wahlkampf.

Unmittelbar nach der Wahl waren wir natürlich enttäuscht. So viele Mitbürgerinnen und Mitbürger wie nie zuvor hatten sich begeistert und aktiv mitgearbeitet, sie führten einen sehr engagierten Wahlkampf mit und für Oliver Görlich. Relativ schnell wandelte sich die Stimmung dann in eine zuversichtliche Erwartung.

Mitglieder anderer Parteien und Listen, Vereinen, unermüdliche Ehrenamtliche, Interessengruppen, Gewerbetreibende und Privatpersonen hatten sich in großer Zahl der neu gegründeten Wählerinitiative angeschlossen. Ehemalige und bisher passive Parteimitglieder wurden sehr rührig, sehr viele Leute lernten sich neu kennen, neue Freundschaften entstanden. Diese neue Bewegung von Freunden und Gönnern der Sozialdemokratie sowie diesen kraftvollen Schwung wollen wir weiter entwickeln und pflegen.

Zu diesem Zweck werden auch zukünftig überparteiliche gesellige und politische Veranstaltungen durchgeführt werden. Zu einem ersten Treffen ist bereits für Ende März eingeladen worden. Ein gemeinsames Grillfest für alle Helfer und Unterstützer wird zu einer späteren Zeit geplant.

Bei allen Aktivitäten war der Beitrag Oliver Görlichs herausragend. Bei Kaffee und Kuchen, Treffen mit Vereinen und Gewerbetreibenden und bei Hausbesuchen sprach er persönlich mit mehr als 2.500 Menschen in der Gemeinde Trebur. „Einen starken Willen und den mächtigen Wunsch, etwas zu bewegen“ bescheinigt ihm Lisa Hartl, „Einen solchen Wahlkampf hatten wir in Trebur noch nie zuvor!“ Bewundernswert sei die Art und Weise, wie er es geschafft habe, sich in kurzer Zeit hier in der Gemeinde einen Namen zu machen und so viele zusammenzubringen. „Seine Persönlichkeit und seine Werte haben überzeugt und er hat als total empathischer Mensch Menschen motiviert.“

Große soziale und fachliche Kompetenz von außerhalb Treburs, frischer Wind, gute neue Ideen und nicht zuletzt die Vernetzung Oliver Görlichs mit vielen Fachleuten aus verschiedenen Regionen und Fachbereichen sollte Trebur vorwärts bringen, das überzeugte viele Menschen über die Parteigrenzen der SPD hinaus.

 

In jedem Fall gilt es jetzt, zwischen Investitionsstau, Haushaltskonsolidierung und teils divergierender Interessen zu vermitteln. Erfreulich ist dabei, dass es Konsens wurde, Spielplätze und Bürgerhäuser als Begegnungsstätten und somit als Beitrag zur Lebensqualität im Ort zu erhalten. Die Anerkennung ehrenamtlich Tätiger kann und soll wieder einen höheren Stellenwert bekommen.

 

SPD Ortsverein Vorstand

Lisa Hartl Günther Poetsch Willi Rühl

Stv. Vorsitzende Stv. Vorsitzender Vorsitzender

ˆ Back To Top